Keine Steuerhinterziehung bei Kenntnis des Finanzamts


Das FG Münster entschied, dass kein objektiver Verkürzungstatbestand vorliegt, wenn pflichtwidrig keine Steuererklärung abgegeben wird, dem Finanzamt aber alle erforderlichen Informationen in Form elektronischer Lohnsteuerbescheinigungen vorliegen (Az. 4 K 135/19).

Veröffentlicht am Montag, 15. August 2022 (Quelle: DATEV)


www.datev.de