Antragsfrist für Überbrückungshilfe verlängert - Steuerberater atmen auf


Die Bundes­regierung hat die Antragsfrist für die Überbrückungs­hilfen um einen Monat verlängert. Von nun an können durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Unternehmen dieses staatliche Hilfsprogramm bis zum 30. September 2020 beantragen. Dies teilt die BStBK mit.

Veröffentlicht am Freitag, 31. Juli 2020 (Quelle: DATEV)


www.datev.de